Einsatzzeit:   16:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mannschaftsstärke:   20 + mehrere aus den Abteilungen
Einsatzort:   Jagstgebiet Krautheim und Umgebung
Fahrzeuge im Einsatz:   VRW, TLF 16 / 25LF 20/16, LF KatSSW 2000, MTWELW 1
Sonstige Fahrzeuge/Organisationen:   mehrere TSA aus den umliegenden Wehren, Fischervereine
Beschreibung:  
Es wurden wieder Sandsäcke gefüllt und gesetzt, um die Zugänge der Biotope zu verschließen.
Zusätzlich füllten die Kameraden die Biotope mit Wasser auf.
Nicht nur Krautheim, sondern auch Jagstaufwärts waren wieder alle Feuerwehren im Einsatz.
 
stimme.de schreibt:
[...]Dazwischen informiert die Pressestelle des Landkreises Hohenlohe die Medienvertreter immer wieder über den aktuellen Messwert. Rund 100 Einsatzkräfte sind laut Landratsamt Hohenlohe rund um Mulfingen damit beschäftigt, die Jagst mit Sauerstoff zu versorgen. Auch werden Fisch- und Muschelbestände eingesammelt und oberhalb von Kirchberg in die Jagst oder andere Gewässer gesetzt. Dort, wo die Werte unbedenklich sind.

Schiele, der die Fische einfängt und selbst beim Verband für Fischerei und Gewässerschutz in Stuttgart arbeitet, ist überrascht über die Vielfalt in der Jagst. „Schneider und Bitterlinge sind da drin. Das sind Fische, die unter Artenschutz stehen.“ Das Ausmaß sei verheerend. Für viele Vereine entlang der Jagst sind die Elektrofischer im Moment die letzte Hoffnung. Doch auch Schiele betätigt: „Wenn wir vier oder fünf Prozent der Fische fangen, ist es viel.“[...]

 

Pic12Pic14Pic3Pic6Pic7Pic8Pic9