Einsatzzeit:   03:00 Uhr - 05:00 Uhr
Mannschaftsstärke:   16
Einsatzort:   Krautheim
Fahrzeuge im Einsatz:   LF 20/16, MTWELW1, KdoW
Sonstige Fahrzeuge:   Polizei
Beschreibung:  
Ein zunächst unbekannter Fahrer eines DB-Sprinters (mit KÜN-Kennzeichen) fuhr in der Nacht zum Samstag gegen 2.25 Uhr auf der Bergstraße in Richtung Neunstetten. In der Spitzkehre auf Höhe der König-Albrecht-Str. fuhr er gegen einen Stromverteilerkasten und beschädigte diesen. Im Anschluss setzte der Fahrer den Sprinter zurück und fuhr in der König-Albrecht-Straße bis etwa auf Höhe Gebäude Nr. 40 weiter.
 
Dort stellte er den Sprinter ab, schraubte die Kennzeichen vom Fahrzeug ab und entfernte sich zunächst auf unbekannte Weise. Aufgrund der entstandenen Unfallbeschädigungen und der durch den Sprinter verursachten Ölspur wurde die Feuerwehr Krautheim mit vier Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften zur Unterstützung vor Ort gerufen.
 
Der Sprinter wurde durch Beamte des Polizeireviers Künzelsau sichergestellt. Wie sich anhand der Spuren im Innenraum des Fahrzeugs erkennen ließ, musste sich der Lenker beim Verkehrsunfall verletzt haben. Die im Zuge der Fahndung nach dem Verletzten aufgenommenen Ermittlungen ergaben, dass der Unfallflüchtige ein Krankenhaus in Bad Mergentheim zur ambulanten Behandlung aufgesucht hatte. Er konnte durch die Polizei im Laufe der Nacht jedoch weder dort noch an seiner Wohnadresse angetroffen werden.
 
Die Ermittlungen nach dem 28-Jährigen dauern an. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 5.000 Euro. Personen, die Beobachtungen zum Vorfall oder zum Anschlussverhalten des Flüchtigen machten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau, 07940-940-0, in Verbindung zu setzen.

red www.stimme.de

 

Pic1Pic15Pic4Pic5Pic9