Am Dienstagabend, den 14.02.2017, wurde uns von Beatrix Bopp die Chance gegeben, unsere HvO etwas näher kennenzulernen.
 
Frau Bopp erläuterte uns zuerst die allgemeinen Aufgaben der HvO:
Zu den Aufgabenbereichen zählen unter anderem, zeitkritische Notlagen (zB. Atemnot, Herz-Kreislauf-Probleme oder starke Blutungen ), Unterstützung des Rettungsdienstes, Sanitätsdienst bei Spielen lokaler Fußballmannschaften an Spieltagen, Betreuung und Hilfe an Blutspenden und viele weitere Gebiete, die durch sie abgedeckt werden.
Unsere Helfer vor Ort setzen sich aktuell aus 12 Personen zusammen, davon aber fahren lediglich 6 Helfer zu den Einsätzen, zu denen sie alarmiert werden.
Geübt werden muss natürlich auch, wie bei den Kameraden der Feuerwehr, regelmäßig! Diese Übungen finden alle 2 Wochen in den Räumlichkeiten des Ortsverbandes statt.
 
Nachdem unseren Kameraden die Aufstellung der HvO bekannt gemacht wurde ging es „ans Gerät“.
Uns wurde der Rettungsrucksack und der Defibrillator präsentiert und erläutert. Hier wurden viele, bereits bekannte Dinge sichtbar.
Diese Rücksäcke sind bei jedem HvO, der Einsätze fährt (das bedeutet 6 Personen), in der Gemeinde Krautheim verteilt.
Nach der lustigen und kurzweiligen Präsentation war dann für ALLE klar, dass gemeinsame Übungen der Feuerwehr und der HvO absolut Sinn machen.
Dies wird in Zukunft verstärkt angestrebt, da beide Einrichtungen voneinander profitieren werden... und im Endeffekt jeder Bürger!
Wir, die Freiwillige Feuerwehr Krautheim, möchten uns auf diesem Wege bei den HvO, und explizit bei Frau Bopp, für das Darstellen der Aufgaben und Mittel Ihrer Institution bedanken.
 
 

Pic3Pic5