Einsatzzeit:   22:45 Uhr - 04:00 Uhr
Mannschaftsstärke:   31
Einsatzort:   Krautheim
Fahrzeuge im Einsatz:   DLK23/12, LF 20/16, LF KatS, MTWELW1, KdoW
Sonstige Rettungskräfte:   Polizei, Rettungsdienst, THW
Beschreibung:   Brandmeldeanlage in Grund- und Werkrealschule ausgelöst.
Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde Brand bestätigt.
Sitzgruppe brennt unter Vordach im Eingangsbereich der Grund- und Hauptschule. Feuer mit 1. Rohr abgelöscht. Durch den Brand wurden mehrere Scheiben zerstört. Durch die zerstörten Scheiben ist der Brandrauch sowie
auch das Feuer ins Treppenhaus des Schulgebäudes eingedrungen.
Flure im ganzen Gebäude verraucht.
Gebäude wurde anschliessend mit Lüfter komplett entraucht.


stimme.de schreibt:
Die Grund- und Werkrealschule Krautheim hat am späten Dienstagabend gebrannt. Verletzt wurde niemand.
Der Unterricht kann nach Angaben einer Rathaus-Mitarbeiterin stattfinden. Zur ersten Stunde treffen sich die Schüler in der Turnhalle.
 
Die Ermittler gehen von einem Sachschaden von rund 200.000 Euro aus. Warum der Brand gestern Abend am Gustav-Meyer-Zentrum gegen 23 Uhr ausgebrochen ist, ist noch nicht geklärt. Vermutlich ist eine Sitzgruppe, die vor dem überdachten Pausenhof stand in Brand geraten. Das Feuer breitete sich entlang der Fassade über drei Stockwerke bis ins Treppenhaus hinein aus.
 
Die Feuerwehr Krautheim war mit 25 Einsatzkräften vor Ort, löschte den Brand schnell und verhinderte Schlimmeres. Zur Brandursache wird weiter ermittelt.


SWR schreibt:
Brandstiftung nicht ausgeschlossen
Der Krautheimer Bürgermeister Andreas Köhler vermutet Brandstiftung: "Der Brand ist außen am Schulgebäude losgegangen. Dort haben ein paar Kunststoffbänke gestanden und die haben gebrannt. Das kann nicht von sich aus losgehen. Also muss da Feuer gelegt worden sein."
Trotzdem Unterricht
Die Schule in Krautheim (Hohenlohekreis) kann bis auf Weiteres nicht genutzt werden. Elektroleitungen sind kaputt und durch die starke Rauchentwicklung sind bis zu acht Klassenzimmer verrußt und vorerst nicht mehr nutzbar. Ein Teil der rund 250 Schüler wurde am Mittwochmorgen vorübergehend in den Räumen der Realschule untergebracht.
Die Stadt sucht jetzt intensiv nach Ausweichräumen, da die Sanierung der Krautheimer Schule wohl mehrere Monate dauern wird. Auch Schadstoffmessungen müssen durchgeführt werden. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.
https://www.swr.de/swraktuell/bw/heilbronn/brand-in-der-krautheimer-schule/-/id=1562/did=20673618/nid=1562/1j8ej9u/index.html

 

Pic03Pic04Pic09Pic10Pic20Pic21Pic24Pic26Pic31Pic32Pic35Pic43Pic45Pic48